Das lange Wochenende voller Improtheater, Workshops & Wellness

Impro&Wellness-Wochenende 2018

Workshops & Begegnungen

Kreativität & Erholung

Lebensfreude & Wellness

Hier bist Du richtig, wenn Du Improvisationstheater als Hobby oder für berufliche Zwecke entspannt kennenlernen möchtest. Natürlich kannst Du Deine Erfahrungen auch in speziellen Fortgeschrittenen-Workshops vertiefen. Freue Dich auf ein Wochenende voller Improvisationstheater, Lebensfreude und Wellness mit rund 42 Teilnehmern aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich.

  • Termin

    8. - 11. November 2018
    Donnerstag ab 18 Uhr - Sonntag bis 13 Uhr
  • Programm

    vier Tage Workshops & Wellness

    rund 16 Stunden Workshopzeit mit drei frei wählbaren Kursen (ausführliches Programm)
  • Reiseziel

    Erholung mitten im Herzen Deutschlands
  • Ort

    Hotelübernachtung in der Wellness-Oase
  • Unterkunft

    Unterkunft direkt im Hotel Victoria (Gesamtpreis: DZ 449 Euro / EZ 499 Euro Frühbucher)
  • Preis

    ab 449 Euro (Frühbucherpreis)

    inkl. 4 Tage mit Workshops, 3 x Frühstück und 3x Abendessen, Ticket für Gala-Show & Party & jeder Menge Lebensfreude

Trainer und Team

  • Christl Sittenauer

    Christl kommt ganz offensichtlich aus München und ist seit über 15 Jahren Improspielerin, Trainerin und Moderatorin und hat bestimmt schon auf so gut wie allem gespielt, was man als Bühne deklarieren kann. Sie ist Mitbegründerin der "Bühnenpolka" und zudem festes Ensemblemitglied des "fastfood-theater" (München). Ihre Leidenschaften sind sehr weit gestreut, von klassischen Games, zu abendfüllenden Langformaten, Impro-Theater und Schauspiel, über Moderation, Training und Gesang, zu Bauphysik, Architektur und Mathematik!

    www.buehnenpolka.de

  • Nicole Erichsen

    Nicole Erichsen ist Schauspielerin und Lehrerin für improvisierte Theaterkunst. Sie wurde in Westerland auf Sylt geboren. Nach einem betriebswirtschaftlichen Studium absolvierte sie ihre Schauspielausbildung und spezialisierte sich ab 1997 auf das improvisierte Theater. Gemeinsam mit ihrem Duopartner Gunter Lösel (Theater STUPID LOVERS) gründete sie 2007 das IMPROTHEATER BREMEN, die Bremer Bühne für ausschließlich improvisierte Theaterkunst.

    Kurz darauf entstand unter ihrer Leitung die IMPROSCHULE BREMEN die sich mit der Entwicklung und Vermittlung von Techniken aus dem Schnittbereich von Schauspieltraining, Spontanitätsentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung befasst. Nicole Erichsen ist außerdem Initiatorin des seit 2010 jährlich stattfinden FLIEGENDE FUNKEN THEATERFESTIVALS.

    Ihr Lebensmotto: „Man muss mit allem rechnen, auch mit dem Guten!“ (Gabriel Barylli)

    www.stupidlovers.de

  • Norbert Deeg

    Norbert Deeg steht seit 25 Jahren auf der Bühne und immer wieder vor der TV-Kamera. Impro lernte er unter anderem direkt von Keith Johnstone, am „iO“ in Chicago und von zahlreichen anderen meist internationalen LehrerInnen. Mittlerweile reist er durch Deutschland, Europa und den Rest der Welt und spielt und unterrichtet Improtheater. Er ist u. a. festes Ensemblemitglied bei „Der Kaktus“ aus Würzburg und „FGKH“ aus Wiesbaden. Außerdem gibt er seit 20 Jahren Mediencoachings für die ARD.
  • Ralf Schmitt

    Ralf Schmitt ist der kreative Kopf der Impro-Hotels. Alle Impro-Hotels finden unter seiner künstlerischen Leitung statt. Er ist als Trainer tätig und fungiert darüber hinaus als „Pilot" und zentraler Ansprechpartner. Ralf arbeitet seit 20 Jahren als Moderator, Trainer und Impro-Schauspieler und fühlt sich dabei auf der Bühne wie zu Hause. Mit weit über 3.000 erfolgreichen Auftritten im Rahmen von Firmengalas und Bühnenshows ist er ein Profi unter den Improcomedians und hält Keynotes, Workshops und Trainings zum Thema Flexibilität und Spontaneität. 
    Als Autor hat er unter anderem folgende Bücher veröffentlicht: „ Kill Dein Kaninchen - wie Du irrationale Ängste kaltstellst“, „ 30 Minuten Spontaneität“ und  „Ich bin total spontan, wenn man mir rechtzeitig Bescheid gibt". Als gebürtiger Franke lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern seit vielen Jahren in Hamburg.

    www.schmittralf.de

  • Tanya Struck (Wellness)

    • Studium Sport- und Ernährungswissenschaften
    • Zertifizierte Yogalehrerin in Hatha Yoga, Yin Yoga und Power Yoga
    • Zertifizierte Massagetherapeutin für Ayurveda, Lomi Lomi, Hot Stone, Thai Yoga und klassische Massagen
    • Personaltrainerin
    • begeisterter Improneuling im Ensemble von ANNE BILLE in HH Bergedorf

    www.yogaloft-bergedorf.de

  • Stephan Stark (Team)

    Stephan Stark ist für alle administrativen Belange der Impro-Hotels verantwortlich und betreibt das Marketing und Management im Hintergrund.
    Vor über 20 Jahren hat er parallel dazu den Impuls der Förderung des Improvisationstheaters aufgenommen und zu seiner Aufgabe gemacht. Er ist Initiator des ersten deutschen Portals für Improvisationstheater www.impro-theater.de und fördert und vernetzt die Impro-Szene mit zahlreichen Initiativen und Projekten, wie mit den Impro-Hotels, die er von Anfang an mitorganisiert und fördert.

    Seine Mission ist es, möglichst vielen Menschen durch die Improvisation und Spontaneität neue Perspektiven zu eröffnen und ein vielfältigeres Leben zu fördern. Er ist ebenfalls Franke und lebt ebendort glücklich und mit Frau und seinen beiden Kindern.

    Stephan bei facebook

Workshops

Level A = bis 3 Jahre, Level B = ab 3 Jahre, Level C = ab 5 Jahre Impro-Erfahrung

Workshop-Block 1 (Donnerstag Abend)

Impro Basics - Christine Sittenauer (ab Level A)
Wahrnehmen, Annehmen, Ja-sagen, dabei Spaß am Scheitern und noch spontan, offen und lustig?
Spring mit mir ins kalte Wasser, lass uns ganz viele Fehler machen und herausfinden, was alle an Impro so toll finden! Keine Angst mehr vor dem Risiko, es ist immer etwas da, was dir helfen kann. Dein Gegenüber, das Publikum, der Raum, ein Geräusch... Nimm einfach das, was du wahrnimmst, das ist auch das, was die anderen sehen, also kann es nicht falsch sein.
Storytelling für die Bühne - Nicole Erichsen (ab Level B)
In diesem Workshop soll vorrangig die Fähigkeit der Teilnehmenden zum spontanen Geschichtenerzählen trainiert werden. Einfache, lineare Erzählmuster sollen am Ende weiterentwickelt werden zu komplexen, mehrdimensionalen Erzähltechniken. Bezugspunkte für diese Arbeit sind dramaturgische Techniken, die Erzähltechniken von u.a. Keith Johnstone, Randy Dixon, Del Close und eigene Entwicklungen. Es wird nicht nur erzählt, sondern immer auch auf der Bühne ausagiert.
Das Leichte im Schweren - Norbert Deeg (Level C)
Billa Christe (c) Matthias Fluhrer

Improtheater kann alles sein: herrlich albern, sinnfrei, dramatisch und berührend. In den letzten Jahren gibt es in Teilen der Improszene das Interesse daran, die komplette Bandbreite zu nutzen und sich nicht auf die sieben lustigen Games reduzieren zu lassen, „die immer total gut ankommen!“ Warum also nicht über die Themen reden, die uns wirklich beschäftigen? Über Persönliches oder Politisches.

Wenn Impro heißt, wir nehmen das auf, was da ist – dann drängen sich ja grade ein paar Themen auf. Die Umsetzung ist allerdings nicht ganz einfach. Wahrscheinlich sind jeder Spielerin und jedem Spieler schon großartige Szenen mit schwierigen Themen gelungen. Aber wohl auch grauslige, langweilige und vor gutem Willen nur so triefende – oder schlicht: nicht unterhaltsame. Laßt uns für diesen Workshop ein paar Anleihen nehmen bei Experten, die für Fernsehformate schreiben wie die Daily Show, Saturday Night Live oder auch die Simpsons. Was tun diese Autoren, um schwierige Themen leicht und witzig zu inszenieren? Wir werden die Gelegenheit nutzen, deren Tools auf der Improbühne auszuprobieren und zu überprüfen. Und wir haben am Ende – neben dem rein dramatischen Ansatz - ein paar Möglichkeiten, leicht mit schwierigen Themen umzugehen!

Workshop-Block 2 (Freitag ganztags)

Status und Präsenz - Norbert Deeg (ab Level A)
Billa Christe (c) Matthias Fluhrer

Einige Menschen wirken auf der Bühne (auch auf der des Lebens) einfach wie zu Hause. Man nimmt sie einfach wahr, auch wenn sie nichts sagen. Das ist Präsenz. Wie man sich selbst präsent wahrnimmt und nach außen auch so wirkt und was das alles mit Statussignalen zu tun hat – das erfahren wir in diesem Workshop!

Hau mir in die Augen, Kleines - Christine Sittenauer (ab Level B)

„Ich liebe dich, ich will ein Kind mit dir, mit deinem Kollegen hab ich nur geschlafen, um dich eifersüchtig zu machen, du liebst mich also gar nicht, dann bring ich mich jetzt um!“ BÄM BÄM BÄM! Und bevor der Partner zu Atem kommen und reagieren kann, machst du Schluss und verliebst dich in den Nächsten.

Aber starke Aussagen brauchen starke Reaktionen: den Mut, Sätze stehen zu lassen, dem Partner in die Augen zu schauen, nichts weiter zu tun, als die Kraft der Aussage und der Szene zu spüren. Stille auszuhalten… Wie entstehen wahre Liebe und abgrundtiefer Hass auf der Bühne? Wann braucht es den wahren Kuss oder den lauten Schlag als Abschluss einer Szene. In diesem Workshop lernst du kurze, gezielte Choreografien des Bühnenkampfes, die man auch leicht auf der Impro-Bühne umsetzen kann, sowie leidenschaftliche Küsse, in Kombination mit wirkungsvollen Reaktionen, die das Publikum den Atem anhalten lassen.

Rühr mich an - Nicole Erichsen (Level C)
Emotionale Rührung hilft dem Menschen, mit seinen tiefsten Sinngefühlen und Sehnsüchten in Kontakt zu kommen. Und, sie stärkt Beziehungen. Wie können wir diese Erkenntnis für die Improbühne nutzen? Improspielende fürchten sich aus Sorge vor zu viel Pathos manchmal davor, in der Improvisation einem echten Herzenswink zu folgen. Oft mit dem Ergebnis, dass Trash und billige Gags der Szene zu einem drastischen Ende verhelfen. Dabei ersehnt das Publikum oftmals genau diesen „wahren Moment“ des Angerührt-Seins. In diesem Workshop werden Techniken vermittelt, die den Charakteren zu mehr Tiefe verhelfen und die Bühnenbeziehungen stärken.

Workshop-Block 3 (Samstag ganztags)

Theater aus dem hohlen Bauch - Nicole Erichsen (ab Level A)
Dieser Workshop liegt im Schnittbereich von Schauspieltraining, Spontanitätsentwicklung und Kreativitätstraining. Ein Hauptfokus liegt auf der Vermittlung von Grundhaltungen des Improvisationstheaters und deren Einsatz für Rollenspiele, Monologe und Minidramen. In gezielten, sorgfältig aufeinander aufbauenden Übungen lernen die Teilnehmenden die Bühne als einen Ort der Sicherheit und Lebendigkeit zu begreifen, um dann das durch die Improvisation freigesetzte Potenzial gewinnbringend in Szene zu setzen.
Kreativität - Norbert Deeg (ab Level B)
Billa Christe (c) Matthias Fluhrer

Jeder ist kreativ! Und jede! Manchmal geht unsere angeborene Kreativität aber verloren. Durch Streß, Angst, Aufregung. Aber zum Glück gibt’s Wege, immer wieder zu dem eigenen riesigen Pool an Kreativität zurückzufinden. Und einer der unterhaltsamsten Wege ist der des Improtheaters. Den Kopf mal aus- und den Rest des Körpers anschalten! Und sich vielleicht selbst überraschen mit dem, was man sagt...

New Impro - Christine Sittenauer (Level C)

Du weißt so ziemlich wie der Hase läuft auf der Improbühne? Du kennst die gängigen Genres, weißt wie du in den Hoch- bzw. Tiefstatus wechseln kannst und wieso, spielst Zug-um-Zug und bist schwer zu überraschen, weil du die meisten Angebote bereits im Vorfeld erkennst?

Dann lass uns gemeinsam hinter die Fassade von Charakteren blicken, lass uns das böse, schmutzige, geheimnisvolle und unerwartete der netten Dozentin zum Leben erwecken und die Zuschauer in einen inneren Konflikt bringen, weil der gemeine Nachbar, der zum Spaß Tiere quält, eigentlich super witzig ist. Komm wieder in deinen Flow-Moment, lass dich treiben, ohne gleich ein Rettungsseil zu sehen mit der perfekten Lösung dran. Was passieren kann? Alles, aber auch alles nicht!

Workshop-Block 4 (Sonntag Vormittag)

Am Sonntag bieten wir ein flexibles "BarCamp"-Konzept an. Die Workshopthemen enstehen spontan aus den Ideen der Trainer und Teilnehmer.

Wellness & Erholung für Dich

Das Workshop-Wochenende ist eingebettet in Wellness-Angebote für jeden Geschmack. Neben morgendlichem WarmUp-Yoga kannst Du am hauseigenen Pool Deine Runden drehen oder Dich durch eine Massage verwöhnen lassen. Unsere beliebte Tanya Struck wird uns persönlich begleiten und bietet Euch optional verschiedene Behandlungen an, die einfach gut tun. Du kannst Sie vorab per E-Mail buchen oder vor Ort  auf einen Termin ansprechen.

Programm

Donnerstag

ab 16.00 Uhr Check-In im Hotel Victoria
18.00 - 19.00 Uhr Snacks & Get-together
19.00 - 21.30 Uhr Workshopblock 1
ab 21.30 Uhr gemeinsames Chill-Out / Feuerkorb

Freitag

08.00 - 09.00 Uhr Yoga für Alle - inklusive
08.30 - 10.00 Uhr Frühstück
10.00 - 13.00 Uhr Workshopblock 2.1
13.00 - 17.00 Uhr optional: Mittagessen, Wellness, Ausflüge & Siesta
17.00 - 19.30 Uhr Workshopblock 2.2
19.30 - 20.30 Uhr Abendessen
21.00 - 00.30 Uhr Pool-Party

Samstag

08.00 - 09.00 Uhr Yoga für Alle - inklusive
08.30 - 10.00 Uhr Frühstück
10.00 - 13.00 Uhr Workshopblock 3.1
13.00 - 17.00 Uhr optional: Mittagessen, Wellness, Ausflüge & Siesta
17.00 - 19.30 Uhr Workshopblock 3.2
19.30 - 20.30 Uhr Abendessen
20.30 - 22.30 Uhr Impro-Galashow

Sonntag

08.00 - 09.00 Uhr Yoga für Alle - inklusive
08.30 - 10.00 Uhr Frühstück
10.00 - 13.00 Uhr Workshopblock 4: "BarCamp" - spontan entstehende Workshopthemen"
ab 13.00 Uhr Abreise, optional: Mittagessen


Teilnehmer-Feedback

"Ich weiß, wie viel Anstrengung die Orga solcher Events macht. Großer Respekt für die hervorragende Planung!" Werner K.

Teilnehmer-Feedback

"Ich finde bei den Impro-Hotels immer wieder geniale Leute, neue Bekannte, super Workshops und Workshopleiter, Erkenntnisse und neue Einsichten, viel Kraft!" Annika S.

Wir lieben die Spontaneität!

Die Original Impro-Hotels - seit 2003

Newsletter




Joomla Extensions powered by Joobi

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok